Hundewissen - Das Auge

Das Gerücht, das Hunde keine Farbe sehen hält sich hartnäckig und ist dennoch falsch - Hunde sind aber "rot-grün Blind". Das Hundeauge ist im blaubereich besonders empfindlich.

Beim Hund ist, wie bei vielen anderen Säugetieren auch (nicht beim Mensch) der Augenhintergrund reflektierend (Tapetum lucidum) wodurch das Licht zwei mal durch die "Stäbchen" wahrgenommen wird. Durch diese Methode können Hunde gerade in der Dämmerung deutlich besser sehen als Menschen.

Die Sehschärfe ist vermutlich etwas geringer und die Seherfassung auf bewegte Objekte optimiert.

Das Sehfeld ist mit 240° grösser als beim Menschen, dafür ist der Bereich des räumlichen sehens mit 90° etwas kleiner.

 

Besonderheiten beim Aussieauge

Beim Aussie kommt es, vor allem bei Merles, zu blauen und marbled (braun-blau, amber-blau) Augen.

Mini Aussie Augen

Die blauen Augen sind nicht sehbeeinträchtigt. Die hellen Augen führen schlimmstenfalls zu einer etwas höheren Lichtempfindlichkeit.



    Die Grösse eines Hundes lässt sich nicht in Zentimeter messen!    

Fairy Floss Miniature Australian Shepherd / Miniature American Shepherd

 

 
 
DE
EN